Deutsch English русский

Partenaires

Ce que disent les membres du conseil municipal de Heidelberg à propos du projet Collegium Academicum:

Nous soutenons le projet de logement, culturel et éducatif du Collegium Academicum. Ce projet modèle consiste à créer un véritable laboratoire dans lequel les étudiants et les jeunes de Heidelberg peuvent tester leurs idées, élargir leurs horizons et prendre des responsabilités. Grâce à ce projet, la ville gagnera de nouvelles facettes et renforcera son profil de ville étudiante et de lieu d’inspiration. Thomas Barth, Wassem Butt, Martin Ehrbar, Beate Deckwart-Boller, Karl Emer, Kristina Essig, Alexander Föhr, Dr. Jan Gradel, Andreas Grasser, Alfred Jakob, Matthias Kutsch, Dr. Vassilios Loukopoulos, Judith Marggraf, Prof. apl. Dr. Nicole Marmé, Dr. Monika Meißner, Sahra Mirow, Hans-Martin Mumm, Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg, Michael Pfeiffer, Werner Pfisterer, Oliver Priem, Christoph Rothfuß, Dr. Simone Schenk, Alexander Schestag, Dr. Arnulf Kurt Weiler-Lorentz, Otto Wickenhäuser, Bernd Zieger

Wir sind eines der vier vom IBA-Aufsichtsrat gekürten, offiziellen IBA-Projekte.
Der StuRa hat die Unterstützung unseres Projekts offiziell beschlossen.
Das Architekturbüro Drexler Guinand Jauslin unterstützt uns bei der Erstellung eines Planungsentwurfs.
Wir werden vom Mietshäuser Syndikat beraten, einem Zusammenschluss von über 100 Wohnprojekten.
Die Universitätsleitung unterstützt unser Projekt. Für die Lehre ist eine zukünftige Kooperation geplant.
Das Studierendenwerk unterstützt uns mit fachlicher Beratung und Hilfestellung.
Es gibt einen offiziellen Grundsatzbeschluss für die Unterstützung des Collegium Academicums.
Die Heidelberger Energiegenossenschaft hilft uns bei der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsziele.
Wir sind eines der Heidelberger Wohnprojekte, die in hd_vernetzt organisiert sind.
Wir sind in unserem gemeinsamen Bemühen gesellschaftlichen Wandel voranzutreiben mit der Transition Town Bewegung in Heidelberg partnerschaftlich verbunden.
Die Eigenleistungen sowie die Einrichtung der offenen Werkstatt im Neubaugebäude werden von der IKEA-Stiftung gefördert.
Das CA wird im Rahmen des Programms "Barrierfreie Lebenslaufwohnungen" und für den Bau im Passivhausstandard von der Stadt Heidelberg gefördert.
pro clima unterstützt uns mit Produkten und Fachwissen zur Dichtung der Gebäudehülle - für mehr Energieeffizienz, ein gutes Raumklima sowie Schutz vor Bauschäden und Schimmel.
X-Fix unterstützt uns mit Holz-Holz Verbindern für ein umweltfreundliches Bauen mit Holz.
VELUX unterstützt uns mit Tageslicht-Lösungen in unserer Aula für ein gemeinschaftliches Miteinander mit viel Tageslicht und Frischluft.
Der Feuer Voigl

Vous partagez notre vision d'un logement autogéré et aimeriez contribuer à sa réalisation?

Soutenez-nous avec un crédit direct.