Newsletters


Einladung zur Summerschool 2021

2021-07-18

Liebe Unterstützer*innen,

vor der Sommerpause melden wir uns mit den aktuellen Themen zum CA bei Ihnen:

  • Baustelle Neubau: erste Verzögerungen im Bauablauf
  • Altbau: Vorbereitung des Bauantrags
  • Das CA vor Ort
  • Das Orientierungsjahr nimmt Gestalt an
  • Einladung zu Summerschools
  • Termine: Führungen über das Gelände und Beitrag im ZDF

Baustelle Neubau: erste Verzögerungen im Bauablauf

Vielleicht haben Sie in den Medien von den Problemen der Baubranche in Bezug auf Mangel an Baustoffen gelesen, der vielen Bauunternehmen ernsthafte Probleme bereitet. Glücklicherweise hatten wir, bevor die Holzpreise explodiert sind, den allergrößten Teil des notwendigen Holzes entweder schon verbaut oder bereits auf die Baustelle geliefert bekommen. Insgesamt sind wir bisher auf der Baustelle sehr gut in unserem Zeitplan vorangekommen. Doch jetzt sind auch wir bzw. unsere Baufirmen von Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung betroffen. Unsere oberste Priorität ist es daher nach Lösungen zu suchen, damit sich die Verzögerungen auf der Baustelle im Rahmen halten. Aktuell geht es insbesondere beim Bodenaufbau in den Wohnungen langsamer voran als geplant. An anderen Stellen konnte mittlerweile Material beschafft werden, sodass der Bau der Glasfassade um die Aula herum nun begonnen hat. Und auch bei den Erschließungsarbeiten geht es voran, denn es wird an den Hausanschlüssen für Fernwärme und Wasser gearbeitet, sodass möglichst bald warmes Wasser aus den Wasserhähnen kommt. Parallel arbeiten wir an Nacharbeiten im Planungsbereich, sodass das Gebäude möglichst bald in Betrieb gehen kann. Derzeit sieht es so aus, dass wir unser Einzugsziel auf den Januar 2022 verschieben müssen.

Rund um die Baustelle unseres Neubaus geht es mit den Erschließungsarbeiten sichtbar voran.

Rund um die Baustelle unseres Neubaus geht es mit den Erschließungsarbeiten sichtbar voran. (© Uli Hillenbrand)

Altbau: Vorbereitung des Bauantrags

Die Planungen für den großen Altbau laufen auf Hochtouren und unsere Architekten von Gerstner + Hofmeister arbeiten gemeinsam mit den Fachplaner*innen am Bauantrag. Mitte Juni fand auf der CA-Baustelle das erste Workcamp in diesem Jahr statt - über einen Zeitraum von sechs Tagen packten Teams motivierter Helfer*innen an den unterschiedlichsten Stellen im Alt- und Neubau mit an. Im Altbau schützten wir bauliche Elemente, die wir erhalten wollen (z.B. Treppengeländer) und begannen mit der Demontage der alten amerikanischen Elektroinfrastruktur. Hierbei fand ein guter Austausch zwischen Projektgruppenmitgliedern und Einziehenden statt, an den Abenden wurde gemeinsam gekocht und gelacht. Das Workcamp wurde durch die Sto-Stiftung finanziell unterstützt.

Bei unserem Workcamp übten wir nicht nur den Umgang mit unserer CNC-Fräse sondern auch mit vielen anderen Werkzeugen Collegium Academicum.

Bei unserem Workcamp übten wir nicht nur den Umgang mit unserer CNC-Fräse sondern auch mit vielen anderen Werkzeugen (© Projektgruppe Collegium Academicum).

Das CA vor Ort

In den letzten Wochen hat auch unsere Öffentlichkeitsarbeit wieder Fahrt aufgenommen und wir nutzen die Möglichkeit unser Projekt persönlich bei verschiedenen Gelegenheiten vorzustellen. So haben wir im Rahmen des Tags der Architektur gemeinsam mit der IBA Heidelberg viele interessierte Architekt*innen über unsere Baustelle geführt und ihnen die architektonischen Besonderheiten unseres nachhaltigen Holzbaus erläutert.

Seit kurzem sind wir auch wieder regelmäßig mit Infoständen auf den Heidelberger Wochenmärkten präsent, berichten von den Fortschritten des Projekts und werben um Direktkredite zur Finanzierung unserer Altbauten. Nach wie vor sind wir dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um unsere Altbauten zu sanieren. Weitere Informationen zu Direktkrediten finden Sie auf unserer Homepage - Fragen beantworten wir gerne unter 06221-652236 oder per E-Mail kontakt@collegiumacademicum.de

Das Orientierungsjahr nimmt Gestalt an

Seit Anfang Juli haben wir die Möglichkeit endlich fokussiert an dem weiteren Konzept unseres Orientierungsjahres zu arbeiten, welches das Herzstück unserer Bildungskonzepts ist. Dieses umfasst sowohl unseren Holzneubau als Lernort für bereits Studierende und Auszubildende als auch den Altbau als Wohn- und Lernstätte für das Orientierungsjahr. Das Orientierungsjahr soll als plurales Bildungsprogramm sowohl akademische als auch handwerkliche und lebensweltliche Themen umfassen und jungen Menschen nach der Schule Orientierung für ihren weiteren Lebensweg geben.

Dank einer großzügigen Spende konnten wir zwei Stellen für die Konzeption dieses besonderen Programms einrichten und besetzen. Wir freuen uns sehr über diese Chance! Aktuell recherchieren wir intensiv nach ähnlichen Projekten und Konzepten aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Wenn Sie dazu Anregungen oder Hinweise für uns haben, dann freuen wir uns über eine E-Mail an oj@collegiumacademicum.de

Einladung zu Summerschools

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr wieder zu mehreren Workcamps mit begleitendem Bildungsprogramm einladen dürfen. Diese dienen unter anderem auch der Pilotierung von Bildungsinhalten für das Orientierungsjahr.

Der erste Testlauf der Workcamps dieses Jahr im Juni hat uns gezeigt, dass auch unter Corona-Bedingungen erfolgreiche Arbeitseinsätze und Gruppenaktivitäten möglich sind. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich für eines der Workcamps anzumelden:

    1. Woche: Montag 30.08. bis Sonntag 05.09.
    1. Woche: Montag: 06.09. bis Sonntag 12.09.

Neben handwerklichen Aktivitäten gibt es jeweils am Nachmittag ein Bildungsprogramm aus den Bereichen nachhaltige Praktiken, Mensch und Umwelt und soziale Gerechtigkeit. Weitere Informationen finden Sie in der Einladung. Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link.

Termine

In den nächsten Monaten haben Sie wieder die Möglichkeit, sich mit eigenen Augen und vor Ort von den Fortschritten auf unserer Baustelle zu überzeugen. Wir laden Sie herzlich zu unseren nächsten Führungen auf unserem Gelände ein. Bitte melden Sie sich im Vorfeld per E-Mail unter kontakt@collegiumacademicum.de an. Die nächsten Termine lauten:

  • 25.07. um 14:00 Uhr
  • 29.08. um 14:00 Uhr
  • 26.09 um 14:00 Uhr

Außerdem wird am Samstag, den 07.08.2021, um 17:35 Uhr auf ZDF die Sendung „Plan B“ ausgestrahlt, in der es unter dem Thema „Vier Wände für alle! – Wie Wohnraum bezahlbar werden kann“ auch um unser Projekt geht.

Mit herzlichen Grüßen aus Heidelberg,
Ihre Projektgruppe des Collegium Academicum

P.S.: Weitere Einblicke in unsere Arbeit finden Sie auch auf Facebook und Instagram.


Eine halbe Million Euro Direktkredite für unsere Altbauten gesammelt

2021-05-13

Liebe Unterstützer*innen,

nach unserem kleinen, aber feinen digitalen Richtfest Ende März ging es auf unserer Baustelle in großen Schritten voran.

Während die Fortschritte am Neubau gut sichtbar sind, wird an unseren Bestandsgebäuden aktuell in den Bereichen Planung und Finanzierung gearbeitet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir bereits etwa eine halbe Millionen Euro Direktkredite dafür einsammeln! Bis Ende Juni wollen wir nun insgesamt 750.000 Euro einwerben.

Heutige Themen:

  • Baustelle Neubau: Die Gebäudetechnik steht im Fokus
  • Eine halbe Million Euro Direktkredite für die Altbauten gesammelt
  • Die Bewohner*innenschaft wächst!
  • Arbeiten in Eigenleistung
  • Termine | Nächste digitale Führung am Sonntag, den 16.05. um 14:00 Uhr
Der Neubau am 17.04.2021

Der Neubau am 17.04.2021 (© Uli Hillenbrand)

Baustelle Neubau: Die Gebäudetechnik steht im Fokus

Bei unserem digitalen Richtfest am 30.03.2021 haben wir den Abschluss der Holz-Rohbauarbeiten gefeiert. Pünktlich dazu sind alle vier Bauabschnitte fertig aufgestellt gewesen. Sie können die Videoaufzeichnung von unserem Richtfest hier auf Facebook anschauen. Im April standen dann viele Abschlüsse von Details, kleinere Ausbesserungen und Abnahmen an. Parallel dazu wurden im Gebäude alle zentralen Heiz- und Entlüftungsstränge für die Wohneinheiten fertiggestellt. An diese Leitungsstränge wurden auch die Fertigbäder angeschlossen, die während der Holzbauarbeiten mit dem Kran eingehoben wurden. Für die künftigen Bewohner*innen sind bereits fast alle Elektroleitungen verlegt und auch die zugehörigen Brandschotts bereits verschlossen. In den letzten Tagen wurde in den Außenwänden mit dem Einbau der dezentralen Lüftungsgeräte begonnen und auf dem Dach wird derweil die Photovoltaikanlage aufgebaut. Weitere Informationen zur Photovoltaikanlage können Sie diesen Sonntag bei unserer digitalen Führung um 14 Uhr erhalten.

Eine halbe Million Euro an Direktkrediten für die Altbauten gesammelt

Herzlichen Dank an alle, die uns mit Direktkrediten unterstützen! Dank Ihrer Hilfe konnten wir bis Ende April knapp 500.000 Euro einwerben und damit unser Etappenziel erreichen. Als nächstes Zwischenziel wollen wir bis Ende Juni 750.000 Euro sammeln.

Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung! Wenn Sie darüber nachdenken uns mit einem (weiteren) Direktkredit zu unterstützen, dann ist JETZT genau der richtige Zeitpunkt dafür! Außerdem freuen wir uns, wenn Sie Ihren Freund*innen oder Bekannten von unserem Projekt erzählen – gerne schicken wir Ihnen dazu geeignetes Informationsmaterial zu.

Unter den aktuellen Bedingungen ist die Einwerbung von Direktkrediten für uns deutlich erschwert. Daher sind wir jetzt umso mehr auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Beantragen Sie hier schnell und unkompliziert die Vertragsunterlagen für Direktkredite.

Weitere Informationen zu Direktkrediten finden Sie außerdem hier.

Die Bewohner*innenschaft wächst!

Ein Wohnheim wird geprägt durch die Menschen, die darin wohnen. Deshalb sind wir froh, dass wir in den letzten Monaten viele engagierte, motivierte und inspirierende jungen Menschen (erstmal digital) kennenlernen konnten. Inzwischen stehen die ersten etwa 40 Bewohner*innen fest. Neben Mitgliedern der Projektgruppe werden ganz unterschiedliche Menschen das neue Wohnheim mit Leben füllen. Die Kennenlerntage finden etwa alle zwei bis drei Wochen sonntags statt und wir freuen uns über weitere Bewerber*innen. Bewerbungen können einfach über unsere Homepage eingereicht werden. In den nächsten Wochen werden wir außerdem einzelne Bewohner*innen auf Instagram vorstellen.

Arbeiten in Eigenleistung

Unsere AG Eigenleistung läuft aktuell auf Hochtouren. Mittlerweile ist die Werkstatt fast jeden Tag in Betrieb. Es wird gefräst, abgeschliffen, angeschraubt und vieles mehr. Im Fokus steht dabei aktuell die Produktion der Schränke für die Wohnheimszimmer. Auch außerhalb der Werkstatt ist viel los: So werden Pläne für die weiteren Möbelstücke ausgearbeitet und angepasst, sowie die Planung der Küchenzeilen im Neubau vorangetrieben. Ein fast finales Modell der Schiebewände, die in enger Absprache von einem Schreiner geplant wurden, konnten wir Ende April besichtigen. Außerdem wurden im Neubau 72 Wandverkleidungen angeschraubt und rund 176 Schwellen mit Malerflies geschützt. Einen Einblick in die Arbeit bekommen sie in folgendem Video:

Eigenleistung im CA (© Projektgruppe CA)

Unsere aktuellen Werkstattzeiten sind: Montag-, Dienstag-, Mittwoch- und Freitagnachmittags. Wenn Sie uns in der Werkstatt unterstützen möchten, dann freuen wir uns über eine Nachricht an kontakt@collegiumacademicum.de oder einen Anruf unter 06221-652236.

Termine | Nächste digitalen Führung diesen Sonntag, 16.05., um 14:00 Uhr

Wenn Sie sich selbst ein Bild vom Stand der Bauarbeiten machen möchten, dann laden wir Sie herzlich zu unserer nächsten digitalen Führung über die Baustelle ein! Am Sonntag, denn 16. Mai, ab 14:00 Uhr wird Nico insbesondere auch unsere Photovoltaikanlage vorstellen. Die Veranstaltung können sie live auf unserer Facebookseite ansehen, Sie benötigen dafür keinen eigenen Account.

Wenn es ein Thema für die nächsten (digitalen) Führungen gibt, das Sie besonders interessiert, dann schreiben Sie uns gerne an kontakt@collegiumacademicum.de.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Projektgruppe des CA

P.S.: Einblicke in die Arbeit der Projektgruppe finden Sie auch auf Facebook und Instagram.


Reminder: Digitales Richtfest. Link zur online Veranstaltung.

2021-03-29

Liebe Unterstützer*innen,

morgen (30.03) um 15 Uhr findet unser online Richtfest statt. Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen und möchten Sie mit dieser E-Mail noch einmal herzlich zu diesem Termin einladen.

Das Richtfest wird über Facebook gestreamt. Sie benötigen keinen Facebookaccount. Klicken Sie um 15 Uhr einfach auf folgenden Link: https://www.facebook.com/events/721508651878156/.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Projektgruppe des CA


Einladung zum digitalen Richtfest am 30.03.2021 ab 15 Uhr

2021-03-27

Liebe Unterstützer*innen,

das erste Quartal 2021 liegt bereits fast hinter uns und trotz durchwachsener Wetterlage und anhaltender Pandemie ist unser Projekt seit Beginn des Jahres weiter gewachsen, so dass wir am Dienstag, den 30.03., ab 15 Uhr unser (digitales) Richtfest feiern können! Dazu sind Sie selbstverständlich herzlich eingeladen. Alle Details dazu finden Sie unten.

Im heutigen Newsletter erwarten Sie folgende Themen:

  • Endspurt für den Holz-Rohbau
  • Einsatz auf der Baustelle und an der Fräse
  • Planung der Altbauten geht voran
  • 100.000 Euro Direktkredite für den Altbau gesucht bis Ende April
  • Einladung zum Richtfest am 30.03.2021

Endspurt für den Holz-Rohbau

Holzneubau in der letzten Phase

Die Baustelle des Neubaus und unser großer Altbau Ende Februar (© Uli Hillenbrand)

Auf der Baustelle des Neubaus sind die ersten Monate des Jahres wie im Fluge vergangen. Trotz schwieriger Witterung im Januar und Februar ist es unserem Holzbauer Züblin Timber gemeinsam mit der Firma Baucon gelungen den Holzbau schneller als im Bauzeitenplan kalkuliert aufzustellen: Wir sind begeistert. Alle drei Bauabschnitte des Holzbaus für die Wohnbereiche stehen. Die letzte Wohneinheit wurde vergangene Woche aufgestellt und derzeit werden die letzten Stützen, Träger sowie Deckenelemente für die Aula aufgebaut. Es ist unser Ziel, dass bis zum Richtfest alle Holzbauteile stehen. Gleichzeitig zum Holz-Rohbau wird an allen Ecken und Enden fleißig gearbeitet: Das letzte Dachteil wird abgedichtet, die Metallfassade im Bereich des späteren Laubengangs wird angebracht, die Schiebeläden vor den Fenstern der Holzfassade werden eingehängt und justiert, innen werden die finalen Holz-Wandoberflächen hergestellt sowie Stromleitungen, Lüftungskanäle und Wasserrohre verlegt. Kurzgesagt: Es geht rund und endlich können wir sehen, was lange Zeit nur in den Köpfen und Zeichnungen des Planungsteams vorhanden war.

Einsatz auf der Baustelle und an der Fräse

Die AG Eigenleistung ist nun aktiv auf der Baustelle des Neubaus unterwegs. Wir schwingen uns auf dem Baugerüst von einer Etage zur nächsten und bringen in den Wohnungen die Holzverschalung für unsere Fertigbäder an. Die einzelnen Teile haben wir zuvor auf unserer Fräse maßgefertigt. Parallel bauen wir in der Werkstatt die Holzverkleidung für die Pendellüfter zusammen, die wir in den kommenden Wochen in den Wohnungen montieren werden. Ein weiterer Erfolg in diesem Monat ist, dass wir alle Holzplatten für unsere 120 Schreibtische gefräst haben. Nun können wir uns dem Schrank widmen – hier warten 600 Holzplatten auf uns, die gefräst werden wollen. Sie sehen: es bleibt spannend und es gibt viel zu tun! Wir freuen uns über weitere Unterstützung in der Werkstatt! Wen Sie Lust haben, dann melden Sie sich gerne per Mail unter kontakt@collegiumacademicum.de.

Per Hand haben wir im Laufe der letzten Wochen alle Platten für die Möbel in den Altbau getragen. Da packen alle mit an! (© Projektgruppe CA)

Planung der Altbauten geht voran

Die Planungen für unsere Altbauten gehen ebenfalls zügig voran. Für den großen Altbau wurden in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Gerstner + Hofmeister Entwürfe ausgearbeitet und erste richtungsweisende Entscheidungen getroffen. Für die Teilnehmer*innen des Orientierungsjahres wird dabei der Fokus auf viele helle und flexibel nutzbare Gemeinschaftsflächen gelegt. Aktuelle Entwürfe werden demnächst auf unserem Instagram-Account geteilt. Die meisten Fachplaner für die Sanierung des Gebäudes wurden bereits ausgewählt und die Planungen werden somit konkreter.

100.000 Euro Direktkredite für den Altbau gesucht bis Ende April

Um die Planung unserer Altbauten voranzutreiben, sind wir weiterhin dringend auf Direktkredite angewiesen. Wir konnten bereits mehr als 400.000 € an Direktkrediten für den Altbau einsammeln, bis Ende April benötigen wird weitere 100.000 €. Jeder Beitrag hilft uns dabei! Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich vorstellen können, uns mit einem Direktkredit zu unterstützen. Auch in Ihrem Bekanntenkreis für unser Projekt werben und uns helfen, unsere Finanzierung zu vervollständigen. Unter den aktuellen Bedingungen ist die Einwerbung von Direktkrediten für uns deutlich erschwert. Daher sind wir jetzt umso mehr auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Beantragen Sie hier schnell und unkompliziert die Vertragsunterlagen für Direktkredite.

Weitere Informationen zu Direktkrediten finden Sie hier.

Einladung zum Richtfest am 30.03.2021

Vor über 8 Jahren sind wir mit nichts mehr als der Idee eines selbstverwalteten Wohnheims gestartet. Seit letztem Sommer läuft die Baustelle und nun und es steht ein großer Meilenstein an: das Richtfest. Nur durch die leidenschaftliche Arbeit der Projektgruppe, des Planungsteams, der Baufirmen und zahlreicher Direktkreditgeber*innen sowie vieler weiterer Partner*innen steht der Rohbau des Holzbaus kurz vor dem Abschluss!

Aufgrund der aktuellen Infektionslage werden wir ein digitales Richtfest veranstalten und live über Facebook streamen. Das etwa 30-minütige Programm umfasst Statements aus der Projektgruppe, von der Baustelle sowie vom Team der IBA sowie eine kurze Führung über die Baustelle, um einen aktuellen Stand des Projekts zu vermitteln.

Wir freuen uns, wenn viele von Ihnen einschalten und mit uns diesen wichtigen Meilenstein feiern!

Besuchen Sie dazu am Dienstag, den 30.30.2021, ab 15 Uhr unsere Facebookveranstaltung. Sie benötigen dafür keinen eigenen Account.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Projektgruppe des CA

P.S.: Einblicke in die Arbeit der Projektgruppe finden Sie auch auf Facebook und Instagram


Jahresrückblick 2020

2021-01-31

Liebe Unterstützer*innen,

wir hoffen sehr, dass Sie alle den Umständen entsprechend gut in das neue Jahr 2021 gestartet sind! In unserem heutigen Newsletter laden wir Sie ein, uns bei einer Rückschau auf das Jahr 2020 zu begleiten. Die wichtigsten und schönsten Momente des vergangenen Jahres haben wir in Form von Fotos und Videos gesammelt und freuen uns, diese mit Ihnen zu teilen. Denn auch, wenn es in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich und herausfordernd war: für uns war 2020 ein Jahr, in dem wir unserem Ziel eines selbstverwalteten Wohnheims für Auszubildende und Studierende ein großes Stück nähergekommen sind. Nach einem Klick auf das Fotomosaik können Sie sich die Bilder einzeln auf unserer Webseite anschauen – viel Spaß!

Als besonderes Highlight haben wir außerdem heute ein Zeitraffervideo zum Baufortschritt seit Beginn der Bauarbeiten 2020 fertiggestellt, welches wir Ihnen nicht vorenthalten wollen!

Ausblick und ein herzliches DANKE!

Inzwischen befinden wir uns auf der Zielgeraden, denn ca. im Juli 2022 wird der Neubau voraussichtlich fertiggestellt sein und die ersten Bewohner*innen einziehen. Es wartet viel Arbeit auf uns, aber auch die Gewissheit, dass all die Zeit und Mühe es wert ist. Denn hier entsteht ein ganz besonderer Ort, der diese Stadt und seine Menschen prägen wird. Vielen Dank an Sie und alle anderen, die uns seit Jahren tatkräftig unterstützen! Nur durch das vielfältige Engagement zahlreicher Menschen wird der Bau unseres Wohnheims ermöglicht. Um den Neubau und die Planungen für die Altbauten weiter voranzutreiben freuen wir uns weiterhin über Direktkredite und Spenden.

Führungen

Am Sonntag, den 28.02.2021, findet von 14:00- 14:30 Uhr unsere nächste digitale Führung über die Baustelle statt. Wenn Sie diese live mitverfolgen möchten, besuchen Sie einfach zur angegebenen Uhrzeit unsere Facebook-Seite; für Ihre Teilnahme ist kein eigenes Facebook-Profil notwendig. Danach ist für Sonntag, den 28.03.2021, die nächste online Führung geplant.

Mit freundlichen Grüßen Ihre Projektgruppe Collegium Academicum

Der Feuer Voigl