Partner

Was die Mitglieder des Gemeinderat Heidelberg zu dem Projekt Collegium Academicum sagen:

Wir unterstützen das Wohn-, Kultur und Bildungsprojekt Collegium Academicum. Mit dem Modellprojekt entsteht ein Reallabor, in dem Studierende und junge Heidelbergerinnen und Heidelberger Raum haben Ihre Ideen auszuprobieren, ihren Horizont zu erweitern und Verantwortung zu übernehmen. Dadurch wird die Stadt um eine Facette reicher und stärkt ihr Profil als Studierendenstadt und Ausgangspunkt von Inspiration. Thomas Barth, Wassem Butt, Martin Ehrbar, Beate Deckwart-Boller, Karl Emer, Kristina Essig, Alexander Föhr, Dr. Jan Gradel, Andreas Grasser, Alfred Jakob, Matthias Kutsch, Dr. Vassilios Loukopoulos, Judith Marggraf, Prof. apl. Dr. Nicole Marmé, Dr. Monika Meißner, Sahra Mirow, Hans-Martin Mumm, Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg, Michael Pfeiffer, Werner Pfisterer, Oliver Priem, Christoph Rothfuß, Dr. Simone Schenk, Alexander Schestag, Dr. Arnulf Kurt Weiler-Lorentz, Otto Wickenhäuser, Bernd Zieger

Wir sind eines der vier vom IBA-Aufsichtsrat gekürten, offiziellen IBA-Projekte.
Der StuRa hat die Unterstützung unseres Projekts offiziell beschlossen.
Das Architekturbüro Drexler Guinand Jauslin unterstützt uns bei der Erstellung eines Planungsentwurfs.
Wir werden vom Mietshäuser Syndikat beraten, einem Zusammenschluss von über 100 Wohnprojekten.
Die Universitätsleitung unterstützt unser Projekt. Für die Lehre ist eine zukünftige Kooperation geplant.
Das Studierendenwerk unterstützt uns mit fachlicher Beratung und Hilfestellung.
Es gibt einen offiziellen Grundsatzbeschluss für die Unterstützung des Collegium Academicums.
Die Heidelberger Energiegenossenschaft hilft uns bei der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsziele.
Wir sind eines der Heidelberger Wohnprojekte, die in hd_vernetzt organisiert sind.
Der Feuer Voigl

Sie teilen unsere Vision eines selbstverwalteten Studierendenwohnheims und möchten einen Beitrag zur Verwirklichung leisten?

Unterstützen sie uns mit einem Direktkredit.